Storytelling schlägt Wellen in der grünen Branche

15. Sep 2014 in Aktuelles
Der Präsident des BGI, Jan Roelofs, und Christine Erlach, NARRATA Consult, auf dem Verbandstag des Deutschen Blumengroßhandels in Düsseldorf

Essbare Bio-Rosen aus Equador – die Story hinter den Produkten macht die Blume zu einem Träger von Emotionen

Kürzlich berichteten wir über Storytelling auf dem Verbandstag des Deutschen Blumen-Groß- und Importhandels BGI (hier zu unserem Blog und dem wunderbaren Video über den Tag).

Heute verlinken wir auf einen Artikel, den Deutschlands größte und führende Wochenzeitung für den gesamten grünen Markt, die TASPO, vor einiger Zeit herausbrachte. Dort wird über den spannenden Verbandstag rund um Storytelling und das Potential von Geschichten als die „Brücke, die den Verstand mit dem Herzen verbindet“, berichtet (hier zum PDF-Artikel) – natürlich ist diese Fähigkeit von Geschichten perfekt für das Marketing geeignet und ganz besonders bietet es sich bei Produkten an, die an sich schon viel Fläche für Emotionen bieten.

Die Blume begegnet uns seit Anbeginn der Zeiten als Botschafterin der Liebe, als Symbol für Reichtum und Exotik sowie als Trägerin mächtiger Metaphern in vielen alten Bräuchen (zum Beispiel der Brauch, den Brautstrauß in die Luft zu werfen, wobei gesagt wird, dass diejenige Jungfrau, die ihn fängt, als Nächste unter die Haube geht). Die Produkte der grünen Branche eignen sich daher ganz besonders gut, mithilfe von Storytelling vermarktet zu werden.
Es passt daher ins Bild, dass das Magazin für den grünen Facheinzelhandel DEGA GRÜNER MARKT als Titelthema für die Ausgabe 11-12/2014 einen Beitrag über Storytelling plant. Die Redakteurin erklärte ihr Vorhaben so:

Der gärtnerische Einzelhandel (Gartencenter und Einzelhandelsgärtnereien) hat zunehmend mit der Konkurrenz durch Discounter und Baumärkte zu kämpfen.  Pflanzen kann man ja mittlerweile überall kaufen und das meist viel billiger als im Fachhandel.  Sich von dieser Billig-Konkurrenz abzuheben, ist eine der Kernaufgaben unserer Leser.  Storytelling ist dafür ein gutes Instrument,  lässt sich damit doch zum einen der Mehrwert hinter den Produkten kommunizieren (und damit auch ein höherer Preis rechtfertigen),  zum anderen die Geschichte des Unternehmens und der Menschen dahinter erzählen.

Ja genau! Das sehen wir natürlich genauso und werden daher in diesem Leitartikel auch als Interviewpartner zur Verfügung stehen.
Die grüne Branche entdeckt Storytelling – wohin wird die Erfolgsgeschichte von Storytelling uns als Nächstes führen?

Beste Grüße sendet
Christine Erlach

Es gibt noch keine Kommentare, bitte fügen Sie Ihren Kommentar hier ein.

Ihr Kommentar