MindMapping

20. Dez 2011 in Narratives Lexikon

Diese kognitive Technik bedient sich einer Art Baumdiagramm, in dessen Mittelpunkt ein zentraler Begriff steht, zu dem in mehreren Haupt- und Unterästen Assoziationen zu diesem Begriff/Thema gesammelt werden. Mindmaps sind weit verbreitete Visualisierungen für Wissensbereiche, die in Ober- und Unterbegriffen dargestellt werden sollten. Auch bei der Auswertung von Interviews im Storytelling-Prozess finden Mind Maps und die dahinterstehende Erstellungstechnik oft Gebrauch für die Sammlung und inhaltliche Zuordnung von (Experten-)Wissen.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.