Location Based Storytelling

20. Dez 2011 in Narratives Lexikon

ist eines der neuen Schlagworte im Zusammenhang mit transmedia Storytelling. Beim Location Based Storytelling entfaltet sich die (fiktive) Geschichte an echten Schauplätzen. Der „Experiencer“ (Geschichtenerleber) wird dabei selbst Teil eines „Storyuniversums“ und begibt sich tatsächlich oder fiktiv an die Schauplätze der Geschichte, die sogenannten „Plotpoints“ (siehe auch Storytelling Manifest)

Mit technischer Unterstützung von z. B. Mobile Smart Phones und mit Hilfe von Apps wie z. B. Google docs, storytude, 7scenes) kann der Experiencer die Story und die Schauplätze an der die Handlung passiert verfolgen.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.