NARRATA meets Politics – Auf der Suche nach der kulturellen Identität der „Baltic Sea Region“ (BSR)

17. Apr 2013 in Aktuelles

In ein paar Stunden geht’s nach Berlin zum Kickoff-Event “for the new priority area ´CULTURE´ in the EU strategy for the Baltic Sea Region“ – Vertreter aus Politik und Gesellschaft der Anrainerstaaten der Ostseeregion treffen sich, um das Thema kulturelle und regionale Identität, das eines der Fokusthemen der EU-Strategie für diese Region ist, gemeinsam zu erkunden und in den nächsten Jahren zu vertiefen. Daher lautet das Ziel der von Land Schleswig Holstein und dem Kulturministerium Polens ausgerichteten Veranstaltung:

Die „Baltic See Region“ (BSR) soll zu einer Europäischen Makro-Region zusammenwachsen und eine gemeinsame „Core Identity“ entwickeln – ONE BSR heißt dementsprechend eine der dahinterstehenden Initiativen, die bei dem in Teilen von der EU geförderten Projekt mitwirken, um die Ostseeregion zu einer gemeinsam auftretenden wirtschaftlich starken Region zu machen, die Investoren anzieht, Touristen lockt und neue Talente bindet.

Der Kickoff morgen in der Landesvertretung Schleswig Holsteins in Berlin wird das Schwerpunktthema „Cultural and Regional Identity“ behandeln und erste Impulse setzen, die verschiedenen Anrainerstaaten an einen Tisch zu bringen.

An einen Tisch werden die 90 internationalen Teilnehmer aus Politik und Kulturorganisationen in der Tat sitzen, denn ein Teil des morgigen Workshops wird in Form eines World Cafés moderiert werden – und hier kommen wir von NARRATA ins Spiel:
Wir wurden gefragt, im World Café 2 Tische zu moderieren und die Gruppen mithilfe narrativer Anker zu unterstützen, eine gemeinsame kulturelle Identität zu finden, Assoziationen zu ihrer Region zu formulieren, Gemeinsamkeiten zu entdecken und so erste Mosaiksteinchen in das große Bild einer gemeinsamen Identität und eines Wir-Gefühls einzubauen: siehe hier für mehr Details.

Wir werden also morgen einen guten Freund aus Australien als fiktive Figur einführen, der unsere Teilnehmer besucht und der „the soul of the Baltic Sea Region“ erkunden und verstehen will:

  • Wo würden unsere Teilnehmer mit ihm hinfahren, welche Orte sollte er gesehen haben, um die BSR-Mentalität zu verstehen?
  • Was ist das Besondere an diesen Orten – gibt es dort bestimmte Gebäude, gutes Essen, kultige Events, schöne Natur, …?
  • Was würde unser australische Freund an diesen Orten erleben, welche persönlichen Erlebnisse haben die Teilnehmer zu erzählen?

Diese Fragen werden uns morgen durch drei Runden führen und wir sind sehr gespannt, welche Mosaiksteinchen die anwesenden Politiker und Kulturträger zur gemeinsamen kulturellen Identität beitragen werden!

Schöne Grüße aus dem Zug zum Flugzeug,
Christine Erlach

P.S.: Wer mehr wissen will: hier gehts zur Agenda und hier zu einem netten Imagefilm zur Initiative ONE BSR!

Es gibt noch keine Kommentare, bitte fügen Sie Ihren Kommentar hier ein.

Ihr Kommentar